Keratinbehandlung

 

Geglättetes Haar...

Jetzt gibt es drei verschiedene Arten seine Haare zu glätten.

1. Keratinbehandlung

Keratin Glättung 

 

Keratin Glättung stammt ursprünglich aus Brasilien und soll unseren Haaren das bringen, was sich viele von uns wünschen - glatte, glänzende Haare, und das, ohne sie nach jeder Wäsche mit einem Glätteisen bändigen zu müssen. Um euch keine falschen Hoffnungen zu machen: Dauerhaft glätten kann auch die Keratin Glättung eure Haare nicht auf Dauer. Was ihr sonst noch über Keratin Glättung wissen müsst, erfahrt ihr hier

 

1 1.1

 

Zwischen 80.000 und 150.000 Haare haben wir auf dem Kopf. Der Hauptbestandteil unserer Haare ist Keratin, ein elastisches Eiweiß (Protein). Bei der Keratin Glättung soll Keratin (das Beispielsweise aus Schafwolle gewonnen wird) in die äußere Schuppenschicht und Faserschicht eindringen, sich wie ein Schutzfilm um das Haar legen, in der Faserschicht die Hohlräume auffüllen und seine Struktur glätten. Der versprochene Effekt: glattes, weiches und glänzendes Haar, das sich leichter stylen und frisieren lässt.

 

2 2.2

 

Zwei bis drei Stunden, je nach Haarlänge noch länger, müsst ihr für die Keratin Glättung beim Coiffeur einplanen. Zuerst wäscht der Coiffeur eure Haare mehrmals gründlich, um Rückstände von Pflegeprodukten wie Silikone zu entfernen. Erst dann trägt er Strähne für Strähne das Keratin Produkt mit einem Pinsel auf das feuchte Haar auf und kämmt es mit einem sehr feinen Kamm durch, damit es sich gleichmäßig verteilt. Nach einer Einwirkzeit von einer Stunde, hängt von der gewünschten glättung ab, wird das Haar nur noch gespült um überschüssige Reste zu entfernen.

Anschliessend föhnt der Coiffeur die Haare ganz trocken und bearbeitet die spitzen mit der Bürste. Glättet dann Strähne für Strähne mit einem speziellen Glätteisen. Die Temperatur variiert je nach Haarbeschaffenheit zwischen 210 und 250 Grad.

Diese Wärme braucht es zum Verbinden des Haares mit dem Keratin.

 

3 3.3

 

Egal, ob ihr eine Naturkrause, dickes oder feines Haar, einen blondierten oder colorierten Schopf oder graue Haare habt - die Keratin Glättung ist für jedes Haar geeignet. Direkt nach der Keratin Glättung solltet ihr eure Haare jedoch nicht färben oder strähnen.

 

Die Keratin Glättung ist ein teures Vergnügen. Je nach Coiffeursalon, Haarlänge und wie viele Haare ihr habt, kostet die Keratin Glättung zwischen 300 und 750 Franken - und kann bei vielen Haaren schon mal vier bis fünf Stunden dauern.

 

gkh

 

Das Keratin Produkt wäscht sich mit jeder Haarwäsche ein kleines bisschen mehr heraus. Eine Keratin Glättung hält zwischen drei und sechs Monaten, dann müsst ihr die Behandlung wiederholen, wenn ihr weiterhin glattes Haar haben wollt. Oft ist das allerdings nicht nötig: Ein erwünschter Nebeneffekt der Keratinbehandlung kann nämlich sein, dass sich eure Wellen "aushängen", das heißt, das Krause kommt erst viel später wieder zurück. Zu Teil hält sie bis zu einem Jahr.

 

Keratin Glättung war erst vor wenigen Jahren in Verruf geraten. Der Grund: Produkte aus Brasilien und USA enthielten in großen Konzentrationen Formaldehyd oder Methylenglycol (in Wasser gelöstes Formaldehydgas). Formaldehyddämpfe wurden beim Glätten freigesetzt und konnten von Friseuren und Kundinnen eingeatmet werden. Und das kann gesundheitsschädlich sein, denn Formaldehyd gilt als krebserregend, kann Allergien verursachen und Atemwege, Haut und Augen reizen.

 

 

In der Zwischenzeit ist eine neue Generation von Produkten auf dem Markt, die auf Formaldehyd verzichten. Unser Tipp: Fragt euren Coiffeur, wenn ihr genau wissen wollt, welche Wirk- und Inhaltsstoffe in dem Produkt enthalten sind.

 

 

Keratin Treatments auf der Basis von Juvexin, ohne Formaldehyd, dass ist die neuste und beste Art sein Haar zu glätten. 





2. physikalisch 
mit den Glätt-Eisen, hält bis das Haar mit Feuchtigkeit in Berührung kommt.


das Wichtigste auf das es ankommt und gut kommt:

-das Haar wird bei jedem glätten trockener, denn bei jedem mal wird das Haar mit der Restfeuchtigkeit, die noch im Haar vorhanden ist, in der Form verändert und verdunstet.

-erst bei der nächsten Haarwäsche haben wir die Möglichkeit das Haar wieder mit den wichtigsten Nährstoffen und der Pflege zu versorgen die es braucht um nicht brüchig und glanzlos zu werden.

-als Schutz gibt es verschiedene Produkte, welche vor dem Glätten aufgetragen werden und das Haar sehr gut auf den Stress vorbereiten.

-also nicht jeden Tag waschen und glätten, sonder vielleicht einmal in der Woche und diese Frisur dann solange wie möglichst zu geniessen.

-benutzen sie eine reichhaltige Pflege, damit die Haarfaser keinen Schaden nimmt.

-benützen sie ein qualitativ besseres Eisen mit Thermostat, damit die Hitze konstant bleibt während des Glättens.

-kennen sie noch die hundert Bürstenstriche, jetzt dürfen sie nach Herzenslaune


3. chemisch
mit der gleichen Art wie bei der Dauerwelle, trocknet und strapaziert das Haar bis an seine Grenzen, eigentlich veraltet.





Am besten Sie lassen sich von uns beraten…